Planänderungen

Wieder einmal zeigt sich, dass es keinen Sinn macht, feste Ziele ins Auge zu fassen, sondern eher Zwischenetappen oder noch besser, mehrere Möglichkeiten, eine Art Roadmap, so wie ich sie habe. Ansonsten würde ich vermutlich mittlerweile schier verzweifeln.

Durch den langen Ausfall des Internets habe ich lange nichts auf meinem Blog posten können. Ich konnte nicht mein Buch weiter schreiben bzw. auf der Seite des Live Writing Projektes posten. Meine letzten drei Einsendeaufgaben für die Ausbildung konnte ich ebenfalls erst jetzt einreichen, obwohl ich jetzt gern schon mein Zeugnis in den Händen halten wollte. Ausserdem ziehen wir nicht um. Vorerst nicht. Der Plan ist auf Eis gelegt, mein Mann arbeitet wieder hier. Es ist nicht so, dass ich keine Stelle gefunden hätte. Allerdings will offenbar niemand eine Familie als Mieter haben. Wohnungssuche schier unmöglich. Zum Glück haben wir hier noch nichts aufgegeben, so dass sich nur mein Mann wieder etwas suchen musste, was in seiner Branche nicht das Problem ist. Also so gesehen alles zurück auf Anfang.

So spielt das Leben. Deswegen habe ich keine fest gesetzten Ziele, keine festen Daten wann ich was erreicht haben will. Weil es eben immer anders kommen kann.

Advertisements

Kommentar verfassen