Hauptsache Hochglanz

In unserer Gesellschaft zählt nur, was von aussen sichtbar ist. Und das, was sichtbar ist, muss aussehen, wie in einem Hochglanz-Magazin. Unsere Wohnungen müssen durchgestyled und steril sauber sein. Wir müssen durchgestyled und aalglatt sein. Unsere Kinder müssen angepasst und durchgestyled sein. Unsere Lebensläufe müssen geradlinig sein. Ohne Schlenker, ohne Auszeiten. Am besten noch mit bekannten Namen geschmückt.

Wo es keinen Hochglanz gibt, da stimmt etwas nicht. Da fehlen Strukturen im Tagesablauf. Da fehlen feste Regeln. Da hat sich jemand nicht unter Kontrolle.

Ich mag kein Hochglanz, ich möchte leben. Und ich will, dass man dies sieht. Die menschliche Natur ist es nicht im sterilen Wohnzimmer in gestreifter Kleidung Kaffee aus einem Porzellantässchen zu nippen. Die menschliche Natur strebt nach Freude, nach Liebe und Gemeinschaft. Die menschliche Natur ist neugierig und offen. Sie ist in der Lage jeden Tag neu erfahren zu können.

Und doch, irgendwie hat es die Menschheit geschafft sich ihre Natur ab zu trainieren und durch Hochglanz zu ersetzen.

Advertisements

6 Gedanken zu „Hauptsache Hochglanz

  1. liebesmama 15. Juni 2016 at 19:59

    Bei uns ist zum Glück gar nichts hochglanz 🙂 Unsere Wohnung sieht regelmäßig aus, als hätte eine Bombe eingeschlagen, weil der Glücksbär alle Schränke und Schubladen nach Herzenslust ausräumen darf. Er darf mit seinen 9 Monaten selbst essen und somit sieht sein Hochstuhl und das Areal außenrum aus wie Sau 😀 Plus der kleine Mann hat ständig irgendeinen Schmutz an seiner Kleidung. Ich auch.
    Und wie finde ich das? Toll!!! Denn man sieht, dass wir nicht nur leben, sondern das Leben genießen. Dass wir mehr Wert darauflegen, dass wir Spaß haben als dass unsere Kleidung oder unsere Wohnung blitzeblank ist. Und das ist auch gut so! 🙂

    • Ilaina 15. Juni 2016 at 20:01

      So soll es auch sein.

  2. toe 15. Juni 2016 at 22:37

    Mein Lieblingsweisheit, kennst du glaub ich schon: Mein Haus ist sauber genug um gesund zu sein, aber schmutzig genug um glücklich zu sein.
    Ich denke, dieser vorgesetzte Perfektionismus ist reine kulturell Facade. Fahr mal mit dem Zug durch Italien, da schaut es aus, als wären die Fabriken dem Rost überlassen. Das ist dort scheinbar völlig egal.
    Aber ja, bei uns sollt alles PicoBello sein. Gut wer sich seiner Werte bewusst ist und Restliches offen lässt, finde ich.
    MfG toe

    • liebesmama 16. Juni 2016 at 16:31

      Der Spruch ist toll.

      • Ilaina 16. Juni 2016 at 16:41

        Eine Freundin hatte letztens was nettes auf Facebook gepostet: Von meinem Boden kann man essen! (Wenn man einsammelt, was so rumliegt, gibt das eine komplette Mahlzeit). Mit BLW Baby nicht ungewöhnlich XD Allerdings scheint Fürsorge damit gleich gesetzt zu werden wie sauber Deine Wohnung ist. Und das nervt.

  3. ysaid 16. Juni 2016 at 0:08

    Für mich ist der Schuhhaufen im Flur immer wieder ein Zeichen, dass wir eine Familie sind. Mir geht beim Anblick der Mini-Gummistiefel, der Mini-Sandalen und unserer Turnschuhe das Herz auf!

Kommentar verfassen